Trauriger BMW 2800

Ein seltener BMW 2800 zur Rostschutzberatung in meiner Werkstatt.
Der Eigner benutzt den seltenen Wagen seit Wiederbelebung und Instandsetzung sogar im täglichen Winterbetrieb. Keine gute Idee, denn das hat schwere Folgen:
Aufbrechender Rost am Unterboden, allen Türunterkanten, Kanten und Überlappungen der Motorhaube und des Kofferraumdeckels, Achsen und Bremsen – eigentlich überall.

So hat Rostvorsorge keinen Sinn, der richtige Zeitpunkt ist längst verpasst.
Jetzt muss umfangreich restauriert und instandgesetzt werden, um diesen Wagen in einen konservierungswürdigen Zustand zu bringen. Die Kosten dazu werden erheblich sein.

Die hätte sich der Eigner sparen können, hätte er sich vor Wiederinbetriebnahme und Wintereinsatz für eine ungleich preiswertere Rostvorsorge in meiner Werktatt entschieden.

 

Schreibe einen Kommentar