Ungeschützter Winterbetrieb

Noch immer werden erhaltenswerte Fahrzeuge im Winterbetrieb gefahren, ohne dass sich deren Halter um Verbesserung der Rostvorsorge kümmern. Hier ein Passat 32b (1980-87) in der gesuchten GT-Ausführung: (Foto gestern aufgenommen)

Schade. Denn die Folgen sind: Durchrostung!

Auch bei einstigen „Langzeitautos“ wird im zu Ende gehenden dritten Betriebsjahrzehnt – oder beginnenden vierten Betriebsjahrzehnt – der Werksrostschutz über seine Grenzen gebracht – er kann das Fahrzeug nicht weiter vor der zerstörerischen Mischung aus Nässe, Dreck und Streusalz schützen.
Falls Sie sich entscheiden möchten, im Winter ein klassisches oder erhaltenswertes Fahrzeug zu nutzen, können wir gern über eine Ertüchtigung des Rostschutzes sprechen, bevor Korrosion an den typischen Stellen hervor bricht und teure Instandsetzungs- und Lackierarbeiten nach sich ziehen wird.

Schreibe einen Kommentar